Unsere Nala, das erste jemals in Österreich geborene Nashorn übersiedelt nach Frankreich. Im Austausch freuen wir uns über die Ankunft von Renette einer jungen französischen Nashorndame.

Der Austausch findet im Rahmen des internationalen Artenschutzprogramms für die gefährdeten Breitmaulnashörner statt, um eine Verpaarung blutsfremder Nashörner zu erreichen. So ein Nashorntransport stellt natürlich eine große logistische, technische und tierpflegerische Herausforderung dar. Erstens einem Nashorn kann man nichts anschaffen. Daher trainierten die Nashornpfleger in den letzten 14 Tagen täglich mit Nala das Betreten des Transportcontainers. Als Anreiz gab es immer frische Heu und Karotten.
„Folgsamkeit geht bei Nashörnern über den Magen“
Nachdem sich heute die Tore des Transportcontainers schlossen lag es am kompetenten Team der Firma Felbermayr mit riesigen Kränen und leistungsstarken Zugfahrzeugen den inkl. Nashorn 3,3 Tonnen schweren Transportcontainer zuerst aus dem Nashorngehege und dann über die verwinkelten Straße im Zoo auf den Parkplatz zu transportieren. Dort wurde die Transportkiste auf einen Langstrecken-LKW gehoben und die Reise an die Westküste Frankreichs konnte beginnen.
Während es für das Schmidinger Zooteam ein sehr aufregender und emotionaler Tag war, blieb Nala hingegen äußerst cool. Zuerst war sie damit beschäftigt alle im Transportbehälter vorhandenen Leckereien, genüsslich zu verspeisen, anschließend machte sie es sich im Transportcontainer gemütlich – eine so lange Reise kann man ja getrost mit einem Nickerchen beginnen.
Für Renette – unser Neuankömmling war hingegen in der Zwischenzeit schon Spannung angesagt. Sie inspizierte ihren neuen Stall im Schmidinger Nashornhaus und beschloss kurzerhand die Box ihres zukünftigen Ehemannes in Beschlag zu nehmen. Einmal alles umgeräumt und den eigenen Misthaufen errichtet, war sie nicht mehr bereit in eine andere Box zu übersiedeln. Angesichts des französischen Charmes trug es der Schmidinger Nashornbulle „Brutus“ mit Fassung und Zurückhaltung und quartierte sich in die anliegende Box ein – die Zeichen stehen gut für eine harmonische Beziehung. Bleibt noch abzuwarten was die beiden Schmidinger Nashorndamen „Nici“ und „Nina“ zur neuen Mitwerberin sagen werden.