Liebe Zoofreunde, der Zoo Schmiding ist wieder für Besucher geöffnet. Unsere Öffnungszeiten sind im Zoo: 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr) und im Aquazoo: 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr). Aber bitte beachtet die aktuellen Sicherheitsvorschriften: Laut der Verordnung des Bundesministerium gilt in ALLEN Innenbereichen die FFP2-Maskenpflicht für Personen ab 14 Jahren sowie die Maskenpflicht für Kinder ab 6 Jahren. Im Freien ist die FFP2-Maske ebenfalls zu tragen, sofern die Abstandsregel von 2 Metern nicht eingehalten werden kann. Unser gesamtes Team und auch unsere Tiere freuen sich schon riesig auf euch! Hunde sind im Zoo leider nicht gestattet. Danke für Ihr Verständnis!|office@zooschmiding.at

Erfolgreiche Wiedereröffnung im Zoo Schmiding

//Erfolgreiche Wiedereröffnung im Zoo Schmiding

Erfolgreiche Wiedereröffnung im Zoo Schmiding

Resumee: Es hat gut geklappt! Der Start nach der 9 wöchigen Corona – Zwangspause im Zoo Schmiding hat problemlos funktioniert. Die Besucher verteilten sich auf dem 4,5 km langen Rundgang durch das 14 ha große Gelände des Zoo Schmiding sehr gut. Sie verhielten sich sehr diszipliniert, Schlangenbildung am Zooeingang konnte durch organisatorische  Maßnahmen verhindert werden und die Abstandsregel konnte gut eingehalten werden.

„Alle sind froh endlich wieder den Zoo besuchen zu dürfen und haben das schöne Wochenende genossen“, so Zoologin Mag. Daniela Artmann.  „Schon seit 14 Tagen hatten wir zahlreiche Anfragen wann der Zoo endlich wieder geöffnet haben wird und dieses Wochenende war es nun endlich so weit.“ Gut vorbereitet und hoch motiviert startete das Schmidinger Zooteam mit zusätzlichen Kassen, Onlinetickets, Abstandmarkierungen, Händedesinfektionsspendern und vermehrtem Personal am Freitag den Betrieb. Aber nicht nur die Menschen haben die Öffnung des Zoos genossen auch die Tiere haben sich über die Abwechslung durch die Besuchern sehr gefreut. Die Erdmännchen guckten aufgeregt durch die Glasscheiben wer denn da aller kommt, oder auch die Giraffen reckten ihre langen Hälse Richtung Besucher. Während die Gorilla die „neue“ Situation eher entspannt genossen haben und gemütlich ihre Leckerbissen verspeisten. Die Nashornbabys Nio, Taio und Malou erfreuten sich über die Aufmerksam der Besucher ebenso und präsentierten ihre verspielte Seite, z. B. beim Kräfte messen oder Nachlaufen Spielen. Das Oryxantilopenbaby oder auch das Zebrababy sahen die ersten Besucher ihres Lebens und verzauberte diese sofort mit ihren lustigen übermütigen Sprüngen. Auch der stolze Emupapa präsentierte seine zwei gestreiften Sprösslinge. Dass der Frühling die Zeit der Jungtiere ist da hat sich auch durch Corona nichts geändert. Noch viele weitere Tiere brüten oder sind in froher Erwartung.

2020-05-17T23:48:11+00:00 Mai 17, 2020|News|