Der Zoo Schmiding ist wieder täglich von 9-19 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr) geöffnet. Der Aquazoo ist wieder täglich von 9-18 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr) geöffnet. Wir ersuchen um Ihr Verständnis – das Mitnehmen von Hunden in den Zoo und in den Aquazoo ist zum Schutz unserer Tiere nicht gestattet. |office@zooschmiding.at

Giraffengeburt vor den Augen der Tierpfleger

//Giraffengeburt vor den Augen der Tierpfleger

Giraffengeburt vor den Augen der Tierpfleger

Riesenfreude und faszinierende Beobachtungen bereitete Rothschildgiraffendame Samira dem Schmidinger Zooteam: Sie brachte vor den Augen (und einer Kamera) ihrer Pfleger ihr erstes Junges komplikationslos zur Welt. Die spektakulären Fotos (siehe beiliegenden Newsticker) sind jetzt auf der Homepage des Zoos (www.zooschmiding.at) zu sehen. Ab morgen Dienstag wird die kleine Giraffe erstmals ihre Außenanlage erkunden und dort für die Zoobesucher zu sehen sein. Ein entzückender Anblick.
„Wir wussten, dass Giraffe Samira trächtig ist und die rasch größer werdenden Zitzen deuteten auf die nahe Geburt hin“, schildert Zoologin Mag. Daniela Artmann. „Wir waren gut vorbereitet, dennoch waren es sehr aufregende Stunden.“
Um 9:47 platzte bei Samira die Fruchtblase. Große Mengen von Flüssigkeit ergossen sich über die Hinterbeine der Giraffe. „Dann ging Samira geradewegs zum Giraffenhaus und gab mir zu erkennen, dass sie zur Geburt in ihren schützenden Stall wollte“, schildert Giraffenpflegerin Daniela Eder. Die Türe wurde geöffnet und Samira zog sich sofort in ihre Box zurück.“
Um 10:34 setzten dann die Presswehen ein, 10 Minuten später war bereits der erste Huf zu sehen, weitere 25 Minuten später kam der zweite Fuß zum Vorschein kam.
Um 13:00 verstärkten sich die Wehen und gingen um 13:24 in ein Dauerpressen über. Dann ging es wieder Schlag auf Schlag: Um 13:36 schaute die Schnauze der kleinen Giraffe aus der Geburtsöffnung, zwei Minuten später waren der Kopf und die Vorderläufe geboren. Weitere 2 Minuten war das Giraffenbaby geboren. „Da Giraffen im Stehen gebären, beginnt das Leben einer kleinen Giraffe aufregend, mit einem freien Fall aus zwei Meter Höhe. Eine dicke Lage Stroh sorgte in unserem Giraffenhaus für eine trotzdem sanfte Landung“, erklärt Daniela Artmann.
Nach der Geburt begann die Mutter sofort das entzückende Giraffenbaby trocken zu lecken. Bereits nach wenigen Minuten richtete die kleine Giraffe ihren Kopf und Hals auf und bereits 20 Minuten nach der Geburt bemühte sich das Neugeborene aufzustehen. „Es ist sehr wichtig für die kleine Giraffe rasch stehen und gehen zu lernen, denn nur so sind Mamas Zitzen in 1,70m Höhe zu erreichen“, erklärt Daniela Eder.
Eine Stunde nach der Geburt war diese erste große Herausforderung gemeistert, die kleine Giraffe konnte – wenn gleich noch etwas zittrig – stehen und kurz darauf auch die ersten wackeligen Schritte zurücklegen. Nun galt es Mamas Milchquelle aufzufinden. Einen ungefähren Plan instinktiv vor Augen begann die kleine Giraffe zwischen Mamas Vorderbeinen nach den Zitzen zu suchen. Nachdem die Suche hier erfolglos war, arbeitete sie sich schrittweise entlang Mamas Bauches bis zwischen die Hinterbeine vor. Dort wurde die Suche belohnt. Laut glucksend gönnte sich die kleine Giraffe ihre erste, ganze 8 Minuten dauernde, Mahlzeit. Damit war der Start ins Leben erfolgreich gelungen.

2018-10-09T08:40:53+00:00 Juni 29, 2014|Allgemein|