Liebe Zoofreunde, der Zoo Schmiding ist wieder für Besucher geöffnet. Unsere Öffnungszeiten sind im Zoo: 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr) und im Aquazoo: 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr). Aber bitte beachtet die aktuellen Sicherheitsvorschriften: Mit 19. Mai gilt laut der neuen COVID-19-Öffnungsverordnung der Bundesregierung auch bei uns im Zoo die 3G-Regel. Das bedeutet, für einen Besuch müsst ihr geimpft, getestet oder genesen sein. Bitte bringt dazu einen Nachweis mit. Es gibt keine Testmöglichkeiten vor Ort. Eine Registrierung ist NICHT notwendig. In den Innenbereichen und WC-Anlagen gilt weiterhin die behördliche Verpflichtung, eine FFP2-Maske zu tragen. Unser Restaurant und der Kiosk sind mit den entsprechenden Auflagen wieder geöffnet. Unser gesamtes Team und auch unsere Tiere freuen sich schon riesig auf euch! Hunde sind im Zoo leider nicht gestattet. Danke für Ihr Verständnis!|office@zooschmiding.at

Good bye: Giraffe Wakilia übersiedelt nach Riga

//Good bye: Giraffe Wakilia übersiedelt nach Riga

Good bye: Giraffe Wakilia übersiedelt nach Riga

Schmidinger Nachwuchsgiraffe Wakilia übersiedelt nach Riga

Es ist ein großer Tag für Wakilia. Die im Zoo Schmiding  in Krenglbach bei Wels, geborene junge Giraffendame geht auf die Reise ins ferne Lettland um dort mit einem blutsfremden Männchen ihre eigene Familie zu gründen, das alles im Rahmen eines wichtigen internationalen Artenschutzprogrammes.

Es war im August 2019 als Wakilia bei ihrer Geburt aus 2 m Höhe ins Leben und zugleich ins weiche Stroh stürzte, dies nach 11 Monaten Tragezeit. Die Aufzucht durch Ihre Eltern Noel und Samira verlief völlig problemlos. Wakilia ist zwischenzeitlich zu einer jungen Giraffendame herangewachsen, Zeit also sich selbständig zu machen und hoffentlich bald selbst für Nachwuchs zu sorgen. „Natürlich fällt der Abschied von so einem lieb gewonnenen Tier schwer, zugleich stellt jedoch eine Übersiedelung und Vergesellschaftung mit einem neuen Partner den Abschluss einer gelungenen Aufzucht dar,“ so Zoodirektor DDr. Andreas Artmann, „Wir sind stolz mit der erfolgreichen Nachzucht der seltenen Rothschildgiraffen einen weiteren wesentlichen Beitrag für ein wichtiges Artenschutzprogramm geleistet zu haben.“

Die neue Heimat von Wakilia wurde vom Koordinator des europäischen Arterhaltungsprogramms für Rothschildgiraffen ausgewählt, die Abgabe von Wakilia erfolgt übrigens, wie bei solchen Programmen üblich, vollkommen unentgeltlich.

Ihre Reise unternimmt Wakiia in einem speziell für Giraffen gebauten Anhänger mit besonders weicher Luftkissenfederung und entsprechender Kopffreiheit, damit die Giraffe bequem in aufrechter Haltung reisen kann.

In Schmiding verbleibt nun eine fünfköpfige Giraffenfamiie: Papa Noel mit seinen beiden Damen und zwei kleineren Giraffenkindern.

2021-07-21T08:57:25+00:00 Juli 21, 2021|News|