Im Zoo Schmiding in Krenglbach bei Wels stehen im Moment die Giraffen im Mittelpunkt. Das neue Erlebnis „Meet the keeper“, was so viel heißt wie „Triff den Tierpfleger“ ermöglicht eine direkte Begegnung mit den Tieren im Zoo Schmiding und ist damit ein idealer Weg Wissenswertes über die faszinierende Welt der Tiere zu erfahren. Tierpfleger stellen am Sa, So und feiertags sowie in den Ferien täglich um 10:30 und um 13:30 die Riesen der Savanne persönlich vor und teilen ihr Fachwissen sowie die eine oder andere lustige Anektote.

Gerade im Zeitalter des Internets und Fernsehens ist der Zoo eine Oase um die Tier auch hautnah und mit allen Sinnen erleben zu können. Und wie könnte man das besser als direkt live dabei zu sein bei einer Fütterung der 6m hohen Giraffen. Zu spüren wie diese  Riesen der Savanne mit ihrer langen rauen Zunge das Spezialfutter ganz sachte aus der Hand schlecken und dabei auch noch unmittelbar in die großen sanften Augen mit den langen Wimpern zu blicken – Ein unvergesslicher Moment! Darüber hinaus ist es natürlich auch eine einzigartige Gelegenheit, von dem Menschen über die Tiere zu erfahren, die sie am besten kennen – dem Tierpfleger. Sie erzählen über die Haltung der Giraffen, ihren Schutz und ihre zoologischen Besonderheiten, sowie ihre täglichen Erlebnisse bei der Arbeit mit den Tieren. Informationen also die über die üblichen Informationen an den Beschilderungen hinausgehen. „Es ist uns wichtig den Besuchern die Tierwelt so spannend wie möglich zu präsentieren, denn nur was man kennt und liebt das schützt man auch. Wir wollen mit diesem einmaligen Erlebnis das Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen gegenüber der Natur und ihrer faszinierenden Tierwelt stärken, “ so Mag. Daniela Artmann, „Zoologisches Wissen wird durch die täglichen Erfahrungen der Tierpfleger mit ihren Schützlingen erweiterte und weckt Begeisterung für die Vielfalt der Natur.“

Ein kleiner Vorgeschmack über die Langhälse der Savanne

Ein Blutdruck von 200 – 300mmHg kann das noch gesund sein? Ja, wenn man eine Giraffe ist und das Gehirn in 6m Höhe mit Blut versorgen muss. Wer den Kopf so hoch trägt wie die Giraffen kann aber schon mal Probleme bekommen wenn er ihn auf den Boden der Tatsachen bringen soll. Denn auch wenn der Hals lange ist, ist er doch nicht sehr biegsam. Und auch die langen Modelbeine erschweren das Unterfangen den Kopf zu senken. Trotz Modelmaße halten sich die Giraffen aber an ihr Motto viel Fressen und wenig schlafen. Warum das für Giraffen überlebensnotwendig ist und vieles mehr erfährst du ab sofort jeden Sa, So und Feiertag sowie in den Ferien täglich um 10:30 und 13:30. Das Rendezvous mit dem Tierpfleger findet direkt am Giraffenaussichtsplateau statt.

Auch die anderen kommentierten Fütterungen wie z.B. die Haifischfütterung in Österreichs größtem Meeresaquarium, oder die Fütterung der Piranhas im Aquazoo Schmiding zählen schon jetzt zu den absoluten Höhepunkten für Besucher des Zoo Schmiding. Weitere „Meet the keeper“ Erlebnisse sind in Planung.