Liebe Zoofreunde, der Zoo Schmiding ist wieder für Besucher geöffnet. Unsere Öffnungszeiten sind im Zoo: 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr) und im Aquazoo: 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr). Aber bitte beachtet die aktuellen Sicherheitsvorschriften: Laut der Verordnung des Bundesministerium gilt in ALLEN Innenbereichen die FFP2-Maskenpflicht für Personen ab 14 Jahren sowie die Maskenpflicht für Kinder ab 6 Jahren. Im Freien ist die FFP2-Maske ebenfalls zu tragen, sofern die Abstandsregel von 2 Metern nicht eingehalten werden kann. Unser gesamtes Team und auch unsere Tiere freuen sich schon riesig auf euch! Hunde sind im Zoo leider nicht gestattet. Danke für Ihr Verständnis!|office@zooschmiding.at

Neue Einblicke in Innenanlagen

//Neue Einblicke in Innenanlagen

Neue Einblicke in Innenanlagen

Zoo Schmiding bietet neue Einblicke in Innenanlagen tropischer Bewohner

Auf die Frage wo denn die tropischen Bewohner des Zoos Schmiding in Krenglbach bei Wels, die kalte Jahreszeit verbringen lautete die Antwort bisher immer: in beheizten Innenanlagen. Doch jetzt gibt es Einblicke in eben solche Anlagen. Teile von Wänden wurden durch Thermoglas ersetzt, ein überdachter Besucherweg der vor Witterung und Spiegelungen schützen entlang der Innenanlagen errichtet. Und so ist man nun auch bei kaltem Wetter haut nah dabei wenn die Totenkopfaffenbande im warmen Innbereich durch Ihren Tropenwald saust oder man kann die Silberwangenhornvögel bei der Balz und bei der Erkundung und Vorbereitung ihres Niststammes beobachten. Aber auch zwei neue Tierarten gibt es in solchen Innenbereichen zu beobachten. Die scheuen Agutis und die wunderschönen Prevost Hörnchen.

Mittelamerikanische Agutis sind kleine Nagetiere die mit den Wasserschweinen und Meerschweinchen verwandt sind. Sie fressen vor allem Samen, Nüsse und Früchte und sie sind sogar in der Lage die harte Schale der Paranüsse zu knacken! „Besonders entzückend ist es, ihnen beim Fressen zuzusehen. Dabei setzten sie sich auf ihre Hinterbeine während die Früchte oder Nüsse in den Vorderpfoten herumgedreht und mit den Zähnen geschält werden“, schwärmt Tierpflegerin Can Hasibe, von ihren neuen Pfleglingen. Agutis halten sich gerne in der Nähe von Affen aus, weshalb sie auch im Zoo Schmiding mit den Totenkopfäffchen vergesellschaftet sind und gemeinsam eine quirlige Südamerika-WG bilden.

Direkt neben der Südamerika-WG gibt es Einblicke nach Asien zu den Prevost-Schönhörnchen und dem Palawan Pfaufasan. Die wie ihre Name schon verspricht wirklich sehr hübschen Hörnchen sind geschickte Kletterer und können mühelos auch mit dem Kopf voran stammabwärts laufen. Durch ihr aufgewecktes Wesen und ihre lebhafte Art sorgen sie gemeinsam mit dem auffällig türkis gefärbten Palawan Pfaufasan für reichlich Unterhaltung.

„Mit diesen Umbauten setzen wir unser Ziel fort bei jedem Wetter ein eindrucksvolles Zooerlebnis bieten zu können, „ so Zoodirektor DDr. Andreas Artmann „wir können so auch besondere Einblicke auf die hochinteressante Brutbiologie der seltenen Hornvögel bieten, die sich aus klimatischen Gründen vor allem im Innenbereich abspielt.“

In den Semesterferien haben die Außenbereiche des Zoo Schmiding auch unter der Woche täglich geöffnet. Spannende „Meet the keeper“ Stationen, wie Tierfütterungen mit dem Tierpfleger im Tropenhaus, Geierfütterung oder Pelikanfütterung sowie der Besuch der kleinen Giraffe stehen in dieser Woche auch am Programm.

2019-02-15T13:19:51+00:00 Februar 15, 2019|News|