Außenbereichen des Zoos in den Semesterferien geöffnet. Der Aquazoo ist tägl. von 9:00 bis 18:00 (letzter Einlass 16:00) geöffnet.|office@zooschmiding.at

OUR OCEAN KAMPAGNE

//OUR OCEAN KAMPAGNE

OUR OCEAN KAMPAGNE

Our Ocean – Sonderthema im Aquazoo Schmiding

„Die Aquarien der Welt gegen Meeresmüll“ – ist eine Kampfansage der EU und der Welt Zoo Organistation (WAZA) gegen die massive Zerstörung der Weltmeere durch zunehmende Vermüllung. Das wichtige Projekt, das auch vom Aquazoo Schmiding, unterstützt wird, soll Menschen für die Problematik der Verschmutzung der Meere insbesondere durch Plastikmüll sensibilisieren. Im Februar startet deshalb ein Sonderschwerpunkt im Aquazoo Schmiding, der diese Thematik im Rahmen des Ferienprogramms, aber auch speziell für Schulklassen aufbereitet.

Die Ozeane bedecken ca. 71 % unseres Planeten. Sie bilden den größten Lebensraum weltweit, leider werden sie in immer größerem Maße durch Plastikmüll und Schadstoffe zerstört. Jedes Jahr gelangen ca. 10 Millionen Tonnen Plastikmüll ins Wasser, das bedeutet pro Minute etwa eine LKW Ladung Müll. Mittlerweile treibt z.B. im Pazifik ein Müllteppich mit der Größe von Mitteleuropa.

Kleine Plastikpartikel, großer Schaden

Aber es ist nicht nur die sichtbare Verschmutzung die Sorgen bereitet und das Leben im Meer zerstört. „Plastik wird im Meer durch verschiedene Kleistorganismen zerlegt und dann als Mikropartikel aufgenommen. Die Kleinstorganismen, und somit auch das in ihnen enthaltene Plastik, werden von größeren Lebewesen gefressen. Die Nahrungskette nimmt ihren Lauf. Am Ende steht bekanntlich der Mensch, d.h. zum Schluss essen wir selber wieder den Plastikmüll“, so DDr. Andreas Artmann, Direktor des Zoo und Aquazoo Schmiding.

Die Ozeane sind weit entfernt, die Auswirkungen jedoch nicht

Der Plastikmüll legt weite Strecken zurück: Etwa 80% des Plastikmülls im Meer stammt von entfernten Regionen am Festland. Aber das Plastik kommt auch wieder zurück, z.B. in Form des Meeresfischs auf unseren Tellern.

Sonderprogramme in den Semesterferien

„Das Thema Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll ist eine sehr relevante Thematik die noch immer zu wenig Beachtung findet. Es sollte uns nicht gleichgültig sein, dass möglicherweise im Jahr 2050 mehr Plastik als Fisch im Meer schwimmt,“ so DDr. Andreas Artmann, „Wir wollen daher unsere Besucher mit Infotafeln, Spezialführungen, Bildschirmpräsentationen und verschiedene zoopädagogische Programme, über dieses Thema informieren und darauf aufmerksam machen.“

2018-02-05T09:39:50+00:00 Februar 5, 2018|News|