Liebe Zoofreunde! Wie Sie vermutlich bereits aus den Medien entnommen haben, müssen wir entsprechend der Verordnung der Bundesregierung den Zoo und Aquazoo Schmiding ab 22.11. für Besucher schließen. Wir bedauern dies sehr, hoffen aber euch bald wieder begrüßen zu dürfen. Die aktuellen Corona-Vorschriften finden Sie im Menü unter Öffnungszeiten oder auf der Startseite. Wir werden euch über die weiteren Entwicklungen am Laufenden halten! Hunde sind im Zoo leider nicht gestattet. Danke für Ihr Verständnis!|office@zooschmiding.at

Spielerisch eine verborgene Welt entdecken

//Spielerisch eine verborgene Welt entdecken

Spielerisch eine verborgene Welt entdecken

Nach etwa einem Jahr an Vorbereitungsarbeiten steht nun allen Tierfreunden eine weitere Attraktion im Zoo Schmiding in Krenglbach bei Wels zur Verfügung. Dieses Projekt konnte mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER) realisiert werden.

Ausgangssituation war ein schon etwas in die Jahre gekommenes Röhrensystem, als Teil eines Abenteuerspielplatzes. „Wir wollten es nicht abtragen und haben uns deshalb überlegt – im Sinne der Nachhaltigkeit – diese Attraktion einer neuen, sinnvollen und bildungsstiftenden Aufgabe zuzuführen. Dieses Bildungsangebot ist also auch bestens für Schulklassen geeignet.“, so Zoo-Direktor DDr. Andreas Artmann.

Der Fokus liegt bei diesem neuen Projekt vor allem an der verborgenen Welt unter unseren Füßen und da tummelt sich so einiges. Kindern wird – anhand von 3D-Objekten, Malereien und informativer Tafeln und Vitrinen – ein altersgerechter Einblick in die in Österreichs Boden beheimateten Tierarten ermöglicht.

Hier werden Fragen beantwortet, wie beispielsweise: Was sind eigentlich Springschwänze? Was haben Maulwurfsgrille und Maulwurf gemeinsam? Wie sieht die Vorratskammer von Herrn Feldhamster aus? Wie ist eigentlich der Boden unter unseren Füßen aufgebaut?

In zwei Bereichen kann aus dem Röhrensystem unmittelbar auf Übererdniveau gewechselt werden, denn so einige Tiere haben zwar im Erdgeschoß ihren Bau, ihre Nahrung finden sie aber über der Erde.

Die aus der Umgebung stammenden Künstler aus dem Netzwerk WÜDWUX haben mit detailreichen Schnitzereien, realistischen und doch verspielten Malereien, sowie Steckspielen aus Holz eine tolle Atmosphäre geschaffen. Auf der neuen Boulderwand können erste Klettererfahrungen gemacht werden und ein Weidenlabyrinth runden diese spielerisch zu entdeckende Erlebnisreise ab.

2021-10-26T20:33:21+00:00 Oktober 5, 2021|News|